Mitgliederbereich
Benutzername:
Passwort:
 
  Homepage-Updates
Letztes Foto-Update:
13.Spieltag
Hansa Rostock - Karlsruher SC >>HIER<<
 
  Mitgliedschaft
Wir sind immer auf der Suche nach neuen Mitglieder, die sich beim KSC und in der Fanszene engagieren wollen und aus Waghäusel und der näheren Umgebung kommen.

Wenn du mehr Über eine Mitgliedschaft bei uns erfahren möchtest, dann klicke [hier]!

Gerade online: 2
» Fahrtenberichte » 2009/2010 » FC Augsburg - Karlsruher SC
  Fotos zum Spiel 
 
 
 
 
Anstelle des geplanten WET-Trips wurde auf Grund von Gleisbauarbeiten einige Tage vor dem Spiel auf Autos umgesattelt und so ging es „pünktlich“ um kurz vor 9 Uhr in Richtung Augsburg.
Bis auf 2 Stopps mit X Autos war die Hinfahrt recht unspektakulär, was wohl auch an der Katerstimmung im Auto lag.
Irgendwann kamen wir in Augsburg an, dort wurde standesgemäß vor dem Stadion geparkt und zu selbigem gelaufen. Die Polizei staunte nicht schlecht, als sie uns erblickten… Auf unserem Weg konnten wir noch die Neuverfilmung der „Kinder des Zorns“ verfolgen : Massenhaft kamen Leute „aus“ den umliegenden Maisfeldern (weit und breit war kein Dorf oder Haus zu sehen) in Richtung Stadion.

Das Stadion ist echt gut geworden, nur der Gästeblock ist absolut beschissen! Das Teil ist mit das schlechteste wo ich bisher drin stand!
Zur besten Mittagessenszeit ging es dann los. Das Stadion, das eigentlich recht leer wirkte, war scheinbar auch mit über 17.000 Leuten gefüllt, die die (vom Stadionsprecher angepriesene) „wieder einmal tolle selbst gemachte Choreographie der Legio Augusta (o.ä.)“ bestaunen und dann feststellen durften, dass es ja nur paar Müllsäcke waren die sich die Leute überstülpten und dazu ein hässliches Spruchband. Da hat man meiner Meinung nach schon hübscheres von Augsburg gesehen, aber sei’s drum.

Zum Spiel: Wie schon gegen Bielefeld war der KSC in Hz. 1 das klar bessere Team, kassierte mit der ersten Chance des Gegners das Gegentor und vergab seinerseits auf der gegenüberliegenden Seite jede Menge Chancen. Immerhin erzielte Lars Stindl nur wenige Minuten später den Ausgleich und man konnte frohen Mutes in die Halbzeitpause gehen.

Nachdem ich mir dann so eine beschissene Arena-Karte zugelegt habe konnte ich immerhin was essen – das gute war: Die Karte war scheinbar schon mit 10 Euro aufgeladen, dazu noch meine 10 Euro und 2 Cola und 1 Würstchen später konnte ich mir immer noch Kohle auszahlen lassen. In Augsburg ist das Geld wenigstens noch was wert!

Auch die 2.Halbzeit ähnelte der gegen Bielefeld wie zwei Eineiige-Zwillinge. Der KSC brachte auf einmal nichts mehr zu Stande, Augsburg war das klar bessere Team und nur durch viel Dusel konnte man das 1:1 über die Zeit retten.

Mit Felix ging es dann wieder zurück und er setzte uns freundlicherweise sogar noch direkt vor der Haustüre ab, wodurch die Zugfahrt von KA erspart blieb.